D200, übernehmen Sie!

Nach 10 Monaten, 9860 Auslösungen und unzähligen neuen Erfahrungen in der Fotografie mit meiner D40 war es nun Zeit für ein Upgrade. Die Gelegenheit war günstig und neuerdings hat sich eine D200 in meiner Fototasche breit gemacht. Hier mal die wichtigsten Beweggründe für den Umstieg:

  • Spiegelvorauslösung (SVA bzw MLU)
  • Belichtungsreihen (frei konfigurierbar)
  • 11 AF Felder, auf 7 große Felder änderbar
  • großer, heller Sucher (mit einblendbarem Gitter
  • zweites Display
  • für jede wichtige Funktion eine eigene Taste – kein herumsuchen in den verschachtelten Menues mehr

Die 10 Megapixel und die doppelte Serienbildgeschwindigkeit gegenüber der D40 (jetzt 5Bilder / Sekunde) sind zwar schöne dreingaben, waren aber für mich nicht entscheidend.

Es wird sich zeigen, was die neue Kamera an (entsprechenden) Objektiven bringt. Bis auf die 35mm Festbrennweite werde ich wohl alles Andere in einem Set verkaufen um Platz für Neues zu schaffen.

0 Gedanken zu “D200, übernehmen Sie!

  1. Glückwunsch zur neuen Kamera. Bin damals von der D40 zur D80 und dann zur D300 aufgestiegen. Gründe für die D80 waren fast die gleichen wie bei dir, nur kam noch das entfesselte Blitzen dazu. Dann hast du wenn du die D40 im Set verkaufst nur noch die D200 und das 35mm? Eigentlich braucht es ja nicht mehr zum fotografieren 😉

    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.