Richtig manuell blitzen (2) – Lichtformercheck Nr. 1


Warning: Declaration of C_DataMapper_Model::__set($property_name, $value) should be compatible with & ExtensibleObject::__set($property, $value) in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/datamapper/class.datamapper_model.php on line 135

Warning: Declaration of C_Lightbox_Library_Mapper::define($context = false) should be compatible with C_CustomPost_DataMapper_Driver::define($object_name, $context = false) in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/lightbox/class.lightbox_library_mapper.php on line 45

Warning: Declaration of C_Gallery_Storage::define($object_name, $context = false) should be compatible with C_Component::define($context = false) in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_data/class.gallery_storage.php on line 42

Warning: Declaration of C_GalleryStorage_Driver_Base::define($context) should be compatible with C_Component::define($context = false) in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_data/class.gallerystorage_driver_base.php on line 1522

Warning: Declaration of C_MVC_View::define($template, $params = Array, $engine = 'php', $context = false) should be compatible with C_Component::define($context = false) in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/mvc/class.mvc_view.php on line 30

Warning: Declaration of C_MVC_View::initialize($template, $params = Array, $engine = 'php', $context = false) should be compatible with C_Component::initialize() in /var/www/web1347/html/blog/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/mvc/class.mvc_view.php on line 30

Heute habe ich mich mal mit meinen „guten“ Ebay 1€ aus HongKong Durchleuchtschirm beschäftigt, da ich gerne mal Bilder des Abstrahlverhaltens haben wollte. Also fix einen Probeaufbau gemacht, die Funksender hochgefahren und schon ging es los – Das aber solche Ergebnisse bei rauskommen, hätte ich so nicht gedacht

Richtig manuell Blitzen – Alle Teile im Überblick

Teil 1 – Theoretische Zusammenhänge
Teil 2 – Lichtformercheck Nr.1
Teil 3 – Die richtige Ausstattung
Teil 4 – Manuelles Blitzen in der Praxis

Teil 2 – Lichtformercheck Nr. 1

Anmerkungen zum Aufbau :

  • Die Leiter steht nur da, damit man ungefähr die Größe vom Lichtkegel abschätzen kann. Der Abstand Sprossenmitte – Sprossenmitte beträgt 28cm
  • Abstand Blitzreflektor zur Wand 2,50m – Höhe Blitzreflektor über Boden 1,88m
  • Einstellungen D200 : ISO 100 – 1/200 – F5,6 – 18mm
  • Diese Angaben stehen hier nur der Vollständigkeit, da sie eigentlich bei meinen Testreihen keinerlei Einfluß hatten. Auch fanden innerhalb der Testreihen keinerlei Anpassungen statt, was die optimale Ausleuchtung / Belichtung betrifft, da auch diese hier keinerlei Einfluß auf die Ergebnisse haben. Es sollte klar sein, das ein SB-24 bei halber Leistung und 85mm mehr Licht abgibt als bei kleineren Zoomstellungen.
  • Bei allen Fotos wurde die Gradiationskurve leicht angepasst, damit die Lichtcharakteristik klar erkennbar wird. Out of Cam sind die Bilder heller. Aber wie gesagt, hier geht es nicht um die Darstellung der Lichtausbeute.

Teil 1

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom von 24….85mm
Lichtformer : keiner

Der Blitz war normal auf dem Stativ aufgebaut. Diese Versuchreihe habe ich gemacht, um mal direkt zu sehen wie sich die Zoomstellung des Blitzes auf den Lichtkegel auswirkt. Die Leiter sorgt für eine ungefähre Größenschätzung des Lichtkegels

Teil 2

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom von 24….85mm
Lichtformer : Durchleuchtschirm 86cm Durchmesser
Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Hier wollte ich mal sehen, ob bzw. wie sich die Abstrahlcharakteristik bei unterschiedlichen Zoomstufen durch einen Durchleuchtschirm ändert.

Interessanterweise haben die unterschiedlichen Zoomstellungen keinerlei Einfluß auf den abgestrahlten Lichtkegel. Durch diese Versuchsreihe ist mir aber aufgefallen, das der Schirm so nicht gleichmäßig  abstrahlt, sondern sternförmig, wobei es bei 24 und 28mm sehr gering, aber sichtbar ist. Das sehe ich aber als kontraproduktiv, da ich ja eigentlich den Schirm für eine gleichmäßigen (softboxähnlichen) Lichtkegel gekauft habe
Ab 50mm ist der Schirm nicht mehr vollflächig ausgeleuchtet (ist aber nur logisch, da sich der Lichtkegel des Blitzes immer mehr verrengt)

Teil 3

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom auf 50mm
Lichtformer : Durchleuchtschirm 86cm Durchmesser
Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm / 16cm / 25cm

Die Ergebnisse von der 2. Testreihe haben mich doch ein wenig nachdenklich gemacht. Taugt der „gute“ HongKong Durchleuchtschirm nichts oder liegt der Fehler wo anders?
Als nächstes habe ich einfach mal den Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze geändert.
Zwar konnte ich den Stern-Effekt durch verschieben des Blitzes bis in den Schirm herein abmildern, aber dafür wurde der Schirm nicht mehr gleichmäßig ausgeleuchtet.
Eine optimale Ausleuchtung des Schirmes war nur bei einem Abstand Blitzkopf – Schirmspitze von 43cm zu erkennen, dort aber wieder mit einem deutlichen Sternenbild.

Teil 4

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom 24…85mm
Lichtformer : Reflexschirm 86cm Durchmesser
Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Bei dieser Testreihe habe ich einfach den Stativkopf um 180° gedreht und den Schirm als Reflexschirm zweckentfremdet. Durch das offene Design geht Lichtenergie zur anderen Seite verloren, aber es ist ja nur ein Test.
Auch hier haben die unterschiedlichen Zoomstellungen keinerlei Einfluß auf den Lichtkegel. Aber der Lichtkegel war genau so, wie ich es mir beim Durchleuchten erwünscht hätte. Schön gleichmäßig, nur eben von der Lichtenergie schwächer.

Teil 5

SB-24 mit 1/2 Power, Zoom 50mm
Lichtformer : Reflexschirm 86cm Durchmesser
Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Jetzt wollte ich es genau wissen.. Den Anfang macht der Schirm in der Reflexvariante (1) und wie in Testreihe 4 ein super Lichtbild.  Das nächste Bild (2) noch mal zum Vergleich der Schirm als Durchleuchtschirm, Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm. Und da war wieder der unerwünschte Lichtkegel in Sternform
Im Internet las ich, das man ein besseres Lichtbild bei Durchleuchtschirmen bekommt, wenn der Blitz parallel zur Schirmachse montiert wird. Also fix umgebaut mit einem Abstand von Blitzreflektor – Schrimspitze von 28cm (3). Auch hier wieder nur Sterne
Beim letzten Bild (4) habe ich noch mal den Blitz etwas weiter nach vorne gesetzt, aber immer noch parallel zur Schirmachse. Der Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze wurde auf 15cm verringert, aber Pustekuchen – wieder nichts außer Sternen.
Auffallend hier im direkten Vergleich der Helligkeitsunterschied Reflex- zur Durchleuchtvariante.

Teil 6

SB-24 mit 1/2 Power
Lichtformer : Durchleuchtschirm 86cm Durchmesser
Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 28cm

Der Blitz war parallel zur Schirmachse montiert. Der Schirm war auf max. Entfernung zum Blitz eingestellt.
Die letzte Versuchsreihe sollte zeigen, ob ich ggf. mit unterschiedlichen Zoomstufen bei paralleler Montage Blitz – Schirmachse den Stern wegbekommen könnte. Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze war auf 28cm eingestellt
Bei dieser Versuchsreihe ging es mir darum endlich eine gleichmässige Ausleuchtung zu bekommen. Dafür wurden bei gleicher Blitzleistung alle Zoomstellungen durchgefahren.
Man sieht hier, das bei steigender Zoomstellung der Schirm nicht mehr gleichmässig ausgeleuchtet wird (was auch logisch ist) aber der Stern ist die ganze Zeit erkennbar, wenn auch sehr schwach bei 24 und 28mm.

Fazit :

Tja, ich glaube mein Schirm taugt nicht viel. Es hat sich klar gezeigt, das der Schirm in der „Reflexversion“ (mit Leistungseinbußen) klar die bessere Wahl ist. Wenn als Durchleuchtschirm, dann doch mit dem Blitz parallel zur Schirmachse und bei 24 oder 28mm.

Also heißt es als Nächstes einen Reflexschirm besorgen (dann mit einem richtigen Lichtstativ) und noch mal ein paar Testreihen fahren.

Heute habe ich mich mal mit meinen „guten“ Ebay 1€ aus HongKong Durchleuchtschirm beschäftigt, da ich gerne mal Bilder des Abstrahlverhaltens haben wollte. Also fix einen Probeaufbau gemacht, die Funksender hochgefahren und schon ging es los – Das aber solche Ergebnisse bei rauskommen, hätte ich so nicht gedacht

Anmerkungen zum Aufbau :

Die Leiter steht nur da, damit man ungefähr den Lichtkegel abschätzen kann. Der Abstand Sprossenmitte – Sprossenmitte beträgt 28cm

Grundeinstellungen Stativ/Blitz

Abstand Blitzreflektor zur Wand 2,50m – Höhe Blitzreflektor über Boden 1,88m

Einstellungen D200

ISO 100 – 1/200 – F5,6 – 18mm

Diese Angaben stehen hier nur der Vollständigkeit, da sie eigentlich bei meinen Testreihen keinerlei Einfluß hatten. Auch fanden innerhalb der Testreihen keinerlei Anpassungen statt, was die optimale Ausleuchtung / Belichtung betrifft, da auch diese hier keinerlei Einfluß auf die Ergebnisse haben. Es sollte klar sein, das ein SB-24 bei halber Leistung und 85mm mehr Licht abgibt als bei kleineren Zoomstellungen.

Bei allen Fotos wurde die Gradiationskurve leicht angepasst, damit die Lichtcharakteristik klar erkennbar wird. Out of Cam sind die Bilder etwas heller.

Teil 1

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom von 24….85mm

Lichtformer : keiner

Der Blitz war normal auf dem Stativ aufgebaut. Diese Versuchreihe habe ich gemacht, um mal direkt zu sehen wie sich die Zoomstellung des Blitzes auf den Lichtkegel auswirkt. Die Leiter sorgt für eine ungefähre Größenschätzung des Lichtkegels

Teil 2

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom von 24….85mm

Lichtformer : Durchleuchtschirm 86cm Durchmesser

Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Hier wollte ich mal sehen, ob bzw. wie sich die Abstrahlcharakteristik bei unterschiedlichen Zoomstufen durch einen Durchleuchtschirm ändert.

Interessanterweise haben die unterschiedlichen Zoomstellungen keinerlei Einfluß auf den abgestrahlten Lichtkegel. Durch diese Versuchsreihe ist mir aber aufgefallen, das der Schirm so nicht gleichmäßig abstrahlt, sondern sternförmig, wobei es bei 24 und 28mm sehr gering, aber sichtbar ist. Das sehe ich aber als kontraproduktiv, da ich ja eigentlich den Schirm für eine gleichmäßigen (softboxähnlichen) Lichtkegel gekauft habe 🙁

Ab 50mm ist der Schirm nicht mehr vollflächig ausgeleuchtet (ist aber nur logisch, da sich der Lichtkegel des Blitzes immer mehr verrengt)

Teil 3

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom auf 50mm

Lichtformer : Durchleuchtschirm 86cm Durchmesser

Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm / 16cm / 25cm

Die Ergebnisse von der 2. Testreihe haben mich doch ein wenig nachdenklich gemacht. Taugt der „gute“ HongKong Durchleuchtschirm nichts oder liegt der Fehler wo anders?

Als nächstes habe ich einfach mal den Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze geändert.

Zwar konnte ich den Stern-Effekt durch verschieben des Blitzes bis in den Schirm herein abmildern, aber dafür wurde der Schirm nicht mehr gleichmäßig ausgeleuchtet.

Eine optimale Ausleuchtung des Schirmes war nur bei einem Abstand Blitzkopf – Schirmspitze von 43cm zu erkennen, dort aber wieder mit einem deutlichen Sternenbild.

Teil 4

SB-24 mit 1/8 Power, Zoom 24…85mm

Lichtformer : Reflexschirm 86cm Durchmesser

Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Bei dieser Testreihe habe ich einfach den Stativkopf um 180° gedreht und den Schirm als Reflexschirm zweckentfremdet. Durch das offene Design geht Lichtenergie zur anderen Seite verloren, aber es ist ja nur ein Test 😉

Auch hier haben die unterschiedlichen Zoomstellungen keinerlei Einfluß auf den Lichtkegel. Aber der Lichtkegel war genau so, wie ich es mir beim Durchleuchten erwünscht hätte. Schön gleichmäßig, nur eben von der Lichtenergie schwächer

Teil 5

SB-24 mit 1/2 Power, Zoom 50mm

Lichtformer : Reflexschirm 86cm Durchmesser

Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm

Jetzt wollte ich es genau wissen.. Den Anfang macht der Schirm in der Reflexvariante (1) und wie in Testreihe 4 ein super Lichtbild. Das nächste Bild (2) noch mal zum Vergleich der Schirm als Durchleuchtschirm, Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze 43cm. Und da war wieder der unerwünschte Lichtkegel in Sternform 🙁

Im Internet las ich, das man ein besseres Lichtbild bei Durchleuchtschirmen bekommt, wenn der Blitz parallel zur Schirmachse montiert wird. Also fix umgebaut mit einem Abstand von Blitzreflektor – Schrimspitze von 28cm (3). Auch hier wieder nur Sterne :-/

Beim letzten Bild (4) habe ich noch mal den Blitz etwas weiter nach vorne gesetzt, aber immer noch parallel zur Schirmachse. Der Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze wurde auf 15cm verringert, aber Pustekuchen – wieder nichts außer Sternen.

Auffallend hier im direkten Vergleich der Helligkeitsunterschied Reflex- zur Durchleuchtvariante.

Teil 6

SB-24 mit 1/2 Power

Lichtformer :

Der Blitz war parallel zur Schirmachse montiert. Der Schirm war auf max. Entfernung zum Blitz eingestellt.

Die letzte Versuchsreihe sollte zeigen, ob ich ggf. mit unterschiedlichen Zoomstufen bei paralleler Montage Blitz – Schirmachse den Stern wegbekommen könnte. Abstand Blitzreflektor – Schirmspitze war auf 28cm eingestellt

Bei dieser Versuchsreihe ging es mir darum endlich eine gleichmässige Ausleuchtung zu bekommen. Dafür wurden bei gleicher Blitzleistung alle Zoomstellungen durchgefahren.

Man sieht hier, das bei steigender Zoomstellung der Schirm nicht mehr gleichmässig ausgeleuchtet wird (was auch logisch ist) aber der Stern ist die ganze Zeit erkennbar, wenn auch sehr schwach bei 24 und 28mm

Fazit:

Tja, ich glaube mein Schirm taugt nicht viel 🙁 Es hat sich klar gezeigt, das der Schirm in der „Reflexversion“ (mit Leistungseinbußen) klar die bessere Wahl ist. Wenn als Durchleuchtschirm, dann doch mit dem Blitz parallel zur Schirmachse und bei 24 oder 28mm.

Also heißt es als nächstes einen Reflexschirm besorgen (dann mit einem richtigen Lichtstativ) und noch mal ein paar Testreihen fahren

4 Gedanken zu “Richtig manuell blitzen (2) – Lichtformercheck Nr. 1

  1. Klasse, genau danach habe ich gesucht. Mit meinem ebay Druchlichtschirm bin ich nämlich auch nicht zufrieden. Vielen Dank für den ausführlichen Test 🙂

  2. Danke für das Lob 😉
    Ich habe mittlerweile auch einen Reflexschirm + kleine Softbox und werde die bei Zeiten noch einmal ein „Lichtformer – Shootout“ veranstalten + hier veröffentlichen

  3. Pingback: Richtig manuell blitzen wie Strobist und Zack Arias mit Aufsteckblitzen, Studioblitzen | blog.sag-cheese.de

  4. Pingback: Richtig manuell blitzen wie Strobist und Zack Arias mit Aufsteckblitzen und Studioblitzen | blog.sag-cheese.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.