8.042 views

Endlich! Windows Mobile 6.5 für Toshiba TG01 verfügbar

Seid ca. August diesen Jahres bin ich Besitzer eines Toshiba TG01 Smartphones.

Warum ein Windows Mobile Phone (neuerdings Windows Phone genannt, wenn Version 6.5 installiert ist)?
Beruflich organisiere ich alle meine Termine (und das sind schon einige) mit Outlook. Daher stand eine 100% Outlook – Kompatibilität im Vordergrund und damit meine ich nicht nur ein paar „Fragmente“ eines Kontaktes/Termines, sondern ALLES, also Privatadresse, Geschäftsadresse usw usw.

Ein Handy mit Android schien auf den ersten Blick eine interessante Wahl, aber durch ein wenig stöbern via Google kam ich zu der Auffassung, das es da wohl noch Probleme gibt, bzw nachträglich Software gekauft werden muss.
Nächte Überlegung : na klar, ein IPhone. Vom Design und der Haptik her gefällt es mir außerordentlich gut, der Grund für den Nichtkauf sind zum einen die unverschämten T-Mobile Verträge (bzw. die monatl. Kosten) und die extremen Preise wenn man das IPhone ohne Vertrag ordert – KO fürs IPhone
Bei O2 sah ich dann das Toshiba, weiß (würde perfekt mit der Wii harmonieren), 4,1″ Display, WLan, GPS und ein 1GHz Snapdragon Prozessor inkl 8GB Speicherkarte (bis 32GB möglich). Die Wahl war getroffen.

Soviel zur Vorgeschichte, BTT :
Ausgeliefert wurde das Telefon mit Windows Mobile 6.1 und einer Toshiba GUI. Als erstes die völlig verunglückte Toshiba-Oberfläche deaktiviert und eine alternative Oberfläche installiert. Soweit so gut, nur hatte das Telefon einige kleine Macken, die ich aber mal auf Win Mobile 6.1 zurückführte.
Beispiel : Das Display geht ab und zu an und wieder aus. Auch ist eine automatisches Sperren des Handys, wenn sich das Display abschaltet, nicht möglich, der Touchscreen muß vorher per Tastendruck (Lautstärke + gedrückt halten) gesperrt werden. Auch reagierte das Handy (Drehung) sehr träge, wenn das Handy gedreht wird und das Display folgen soll.
Gut : Aufruf vom Taskmanager mittels „Doppelklopf“ auf das Telefon, annehmen von Anrufen mittels schütteln.

Nun wurde endlich das lang erhoffte Update auf Windows 6.5 von O2 online gestellt und was soll ich sagen…
Der Updatevorgang verlief absolut unproblematisch – Daten natürlich vorher gesichert, dann das von O2/Toshiba runtergeladene Update auf die SD-Karte gepackt, vom TG01-Explorer aus gestartet, warten und…fertig! So sollte ein Update immer laufen. Klar, nach dem Update müssen alle nachträglich installierten Programme erneut installiert werden, was aber kein Problem darstellt und auch fix erledigt war.

Und das Update hat mich nicht enttäuscht. Alle von mir bemängelten Bugs sind verschwunden, das TG ist dank der neuen GUI (Rufname Titanium) von Microsoft prima mit dem Finger bedienbar. Und wem das nicht reicht, der kann auch die vorinstallierte SPB Shell in der Version 3 nutzen – dank Titanium für mich aber keine Option. Es soll wohl auch schon ein Programm im Internet kursieren, mit welchem sich die WM6.5 Oberfläche anpassen lässt – na mal schauen….

7 Gedanken zu „Endlich! Windows Mobile 6.5 für Toshiba TG01 verfügbar

  1. Klar sind die Tarife bei T-Mobil nicht gerade günstig. Ich sehe aber keine echte Alternative zum iPhone. WindowsMobile war eigentlich immer der letzte Dreck. Natürlich gibt es beim iPhone auch 1-2 Sahen die nicht perfekt sind, aber trotzdem das beste Smartphone das ich je besessen habe. Und dann gibts da ja noch den Appstore 🙂

    kannst du das Toshiba vernünftig mit den Fingern bedienen ? Und ich meine ALLE Funktionen ?

    • Es kommt drauf an, was ich mit meinem Handy machen will…Natürlich ist das IPhone ein gutes Handy, aber sorry, der Preis ist ohne Vertrag vollkommen übertrieben, denn 800€ (wenn man es dafür bekommt) ist es IMHO nicht wert (vor allem wenn man bedenkt, das der IPod Touch ja quasi das gleiche Gerät nur ohne Telefon Funktion ist und um die 300€ kostet).
      Abgesehen davon das Apple es zu dem Zeitpunkt, wo ich am Überlegen war (das 3GS war grad 2-3 Tage im Verkauf) es nicht für nötig hielt, das Gerät für Hersteller von richtiger Navisoftware zu öffnen (änderte sich erst mit dem 3GS bzw dem Update der Firmware), um den eigenen Mist anzupreisen (da im Vergleich mit TomTom und Co mal gar nichts taugt) – auch so eine Sache, wo mich die restriktive (und für mich nicht nachvollziehbare) Vorgehensweise von Apple geärgert hat. Ein Bekannter hat bis jetzt das IPhone in jeder Version gehabt und bis es da war, wo es heute ist, war es auch für Apple ein langer, steiniger Weg. Und 100% bugfrei ist es auch nicht. Aber ich denke, das kein Gerät mit eigener Software von sich behaupten 😉

      Für mich muß in erster Linie die synchronisation funktionieren (Termin/Kontaktverwaltung ist neben dem Telefonierien nun mal der wichtigste Grund, ein Smartphone zu haben), ohne das ich irgendwelche 3rd Party Software installieren (und kaufen) muß, die dann evtl auch nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Da ist Win Mobile einfach die beste Wahl, da einstecken und alle Kontakte/Termine usw auf dem Telefon.
      Warum ist WM (vor 6.5) der letzte Dreck? Weil es sich nur mit dem Stift bedienen ließ? Du darfst da nicht vergessen, wie lange es schon Telefone mit WM gibt, da hat noch keiner dran gedacht, das Apple mal ein Telefon baut. WM6.5 ist ja nur ein „fingerfreundliches Update“, das „richtig“ neue WM kommt mit 7.0
      Achja, ich kann 99% aller Menus, die ich im normalen Alltag nutze, einwandfrei mit dem Finger bedienen. Wo die 6.5 GUI nicht greift, ist bei den versteckten Einstellungen, die man aber nur zur Inbetriebnahme vornimmt).

  2. Genau die 3d PartySoftware ist ja das geniale am iPhone. Es gibt eine zentrale Anlaufstelle für Apps. Alle sind vorher von Apple abgesegnet. Der Großteil ist kostenlos, die meisten kostenpflichtigen sind mit 79 Cent wirklich ok.

    Das iPhone war doch wirklich das erste Gerät mit dem man vernünftig im Internet surfen konnte.

    Ja, die Stiftbedienung hat mich wirklich extrem genervt. Klar, seit es das iPhone gibt haben alle anderen kapiert wohin der Weg geht und versuchen fleissig zu kopieren.

    Wenn es dir um den Abgleich von Terminen geht gibts für mich nur eine Alternative: Blackberry. Gut, nicht jeder hat das Glück in der Firma einen Enterpriseserver stehen zu haben aber IMHO gibt es einfach nix besseres.

    Ich will einfach vom Betriebssystem nix wissen und ein Phone haben das einfach funktioniert.

    Bis zur letzen Version von Windowsmobile war es ohne 3d Parysoftware (die es nie an einer zentralen Stelle von Microsoft authorisiert gab…) möglich alle laufenden Tasks zu sehen oder zu beenden. Die Steuerung aller Funktionen ohne Stift war ebenfalls nicht möglich.

    Dein letzter Punkt ist für mich der größte Kritikpunkt wie lange gibt es WM jetzt schon ? Und wie schlecht ist es immer noch ? Wie kann es sein das jemand mit dem ersten Telefon den Markt so aufrollt ? Weil alle anderen nichts tun mussten, die Leute so blöd waren und sich mit unfertigen Produkten rumärgern mussten.

    Die Kombi iPhone-iTunes-Appstore, das für MICH unschlagbar. auch wenn ich nur tatsächlich kostenlose Software betrachte 🙂

    Wie gesagt im Unternehmen hat das iPhone noch sehr starke Probleme, aber hier würde ich auf jeden Fall auf Blackberry setzen. 🙂

    • So, jetzt ich… 😀 Nein, Spaß beiseite.
      Ich gebe dir vollkommen recht. das IPhone hat den Touchscreen salonfähig gemacht. Aber (neumodisch) Apps gibt es seid Jahren für Win Mobile. Zwar nicht bei Microsoft direkt, aber auf anderen Seiten, wo man die Software auch gegen Geld erwerben kann.
      Mein Schwager programmiert auch für das IPhone, und er hat auch einige Downloads verkauft, aber ein nicht grad kleiner Teil der Apps ist…naja sagen wir mal überflüssig, weil absolut sinnfrei -> mehr was für die jüngeren Anwender des IPhones (die auch nen Handyspion kaufen *gg*)
      Und sorry, Blackberry ist keine Alternative, in Deutschland eher ein Nischenprodukt. Ein Kollege nutzt Blackberry (Email per Pushdienst? Bäh – ich nutze lieber IMAP) und auch er sagte mir,das Outlook mit Blackberrys Probleme bereitet. Und warum sollte ich irgendeinen Server aufsetzen (wofür auch), wenn ich es mit WinMob einfach per USB und ActiveSync abgleichen kann. Einfacher und besser geht es einfach nicht, vor allem da ich ja nunmal Outlook für Termine+Kontakte beruflich nutze.
      Aber wie gesagt, jedem das seine… 😉

  3. Na ja, ich hatte ja einge Winmobile PDAs, und als die Smartphones rauskommen auch Smartphones. Nie eine vernünftige zentrale Stelle für Apps. Immer am suchen nach guten Seiten, ob die App dann auf meinen Gerät läuft ? Oft Glückssache. Eine Art Gütesigel von Microsoft ? Vergiss es. Zu fast jeder App eine kostenlose eingeschränkte Trialversion ? Einheitliches Zahlungssystem ? Konntest alles vergessen.

    Natürlich gibts viel Schund, das Volk steht ja auch auf Schund, guck dir die Verkaufszahlen der Blödeitung an ^^ Ich dinfe aber trotzdem sehr konfortabel die Perlen die ich suche.

    Blackberry ist bestimmt kein Nischenprodukt. Gerade im Businessberich eher Standard. Im Privatsektor noch nicht der große Durchbruch, zumindest in Deutschland. In Usa ja bereits vor dem iPhone (gut, Verizons Aktion mit buy 1, get 1 free ist das wohl nicht ganz unschuldig.

    Aber die Combi BlackberryEnterpriseserver (den man als Firmenkunde ja fast nachgeworfen bekommt jedem Windwos Mobile um Welten überlegen, hinsichtlich pushdienst 😉 und das seit Jahren. Egal ob Domino oder Exchange.

    Und auch für Führungskräfte ohne Technikverständnis innerhalb von Sekunden verstanden. Administrativ ebenfalls ein Traum. Allerdings hab ich nur Erfahrungen im Zusammenspiel mit einem Dominoserver, Exchange musste ich mir zum Glück noch nie antun.

    Multimediafreak ? iPhone
    Termin abgleichen, Telefonieren, bisschen Serven ? Blackberry 🙂

    Ich bin einfach froh mich nicht mehr mit Windowsmobile beschäftigen zu müssen und mehr als froh das wir in der Firma weg davon sind und auf Blackberry umgestiegen sind. Hatte mit den Windowsmobilegeräten ständig rückfragen probleme. Mit den Blackberrys nie wieder.

    Ok, Version 6.5 hab ich noch nicht selber benutzt, aber ich wüsste auch nicht warum.

    Was Scheize ist am iPhon ? Der Accu ^^^und mein Tarif wird teuer, wenn ich mehr als die Freiminuten vertelefoniere, aber apple will ja auch an den Tarifen verdienen. Aber irgendwas ist ja immer. Ist nur immer die Frage ob es das einem Wert ist.

    Ich hab ein gutes Jahr widerstanden, dann hab ich mir privat wieder ein phone angeschafft und bin nach 10 Monaten immer noch völlig begeistert, auch wenn es noch ein langsameres 3G ist.

    Mich hat bei M$ genervt, dass es ein „kleines Windows“ ist, und ich auf dem Smartphone einfach nix vom Betriebssystem sehen will und auch keine Lust auf einen Stift habe, warum auch, ist ja unnötig.

    Aber das schöne ist ja, jeder kann sich aussuchen was er möchte. Ohne T-Mobile würde mir das iPhone aber weit weniger spaß machen. Benutze wegen Acculaufzeiten nur EDGE und da hat tmobile einfach das beste Netzt in Deutschland. Und visuall voice mail kann auch nur tmobile.

    Einen Mac habe ich nicht, der ist mir einfach zu teuer 😉

  4. @corsa : also ich nutze winmobile jetzt schon seit einigen jahren, und websites für Apps gibts wie Sand am Meer für WindowsMobile sowohl für Kostenlose Software als auch für Bezahl Software. Und ich hab noch kein einziges mal ne Software gesehen bei der nicht eindeutig stand für welches Betriebssystem es ist. Ich persönlich finde WindowsMobile gerade wegen der großen Software auswahl so gut. Und das sind nicht nur 1000(jetzt geraten) wie im Appstore sondern eher Millionen(vielleicht ein wenig übertrieben) 😉 Übrigens ist die Bedienung von einem WindowsPhone wirklich gut, vor allem mit der HTC-Oberfläche (find ich besser als das von aplle) und SPB-Mobileshell rockt auch.

  5. Appstore sind 65.000 Apps 😉 Natürlich auch viel käse dabei. Ich bezweifle ja gar nicht, dass es jede Menge Software für Mobile gab, aber eben nie eine zentrale Stelle. Und die Bedienung war doch immer unmgöglich, also ohne Stift meine ich.

    Hätte das iPhone nicht gezeigt wie eine funktionierende „Fingerbedienung“ funktioniert wären alle immer noch an den Stift gefangen. Durchgehend funktioniert es ja nach wie vor bei keinem WindowsMobile 😉 Ja, bei KEINEM 🙂

    Aber wer wirklich WindowsMobile möchte, legt darauf vermutlich auch keinen so großen Wert. Nachdem fast alle neuen Smartphones die Bedienung, Form und Anordnung des iPhones nachbauen scheint es ja nicht so schlecht zu sein.

    Aber das schöne ist, jeder kann ja wählen welches OS er möchte. Ich behaupte aber trotzdem, WindowsMobile wird in einigen Jahren eine untergeordnete Rolle spielen. RIM wird in Deutschland einen ähnlichen Marktanteil bekommen wie in USA und Apples Marktanteil wird weiter wachsen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .