6.538 views

SUN-SNIPER-STRAP

Ein Paket ist heute angekommen, es ist der SUN-SNIPER-STRAP, den ich bei Amazon* bestellt habe (45€).

Damit ist Amazon auch der „Gewinner“ des Versand-Wettbewerbes  (was aber schon anhand der Logistik, die dahinter steckt, nicht weiter verwunderlich ist). 6 Stunden (!) nach der Bestellung hatte ich schon die Versandbestätigung im Email-Postfach, ich denke mal in der Firma wird (grad vor Weihnachten) rund um die Uhr gearbeitet. Daumen hoch für diese Liefergeschwindigkeit.

Nun aber zum SUN-SNIPER-STRAP :

Den Namen finde ich (ehrlich gesagt) doch etwas unglücklich gewählt, aber das Produkt ist wirklich empfehlenswert.
Kurz gesagt handelt es sich bei dem Strap um einen Kameragurt, der wie ein Sling-Rucksack über die Schulter getragen wird. Die Kamera „baumelt“ dabei kurz über dem Hintern auf dem Rücken (mit dem Seriengurt hängt die Kamera immer ziemlich störend vor der Brust), man hat beide Hände frei. Wird die DSLR nun gebraucht, wird sie einfach vorgeholt, wobei der Gurt seine Position nicht ändert, die Aufhängung gleitet am Gurt hoch und runter. Der Gurt selber wird am Stativanschluss unterhalt der Kamera angeschraubt (per Karabinerhaken abnehmbar), das ganze ist aber natürlich selbstsichernd damit die teure Kamera nicht zu Boden fällt.
Das Gewicht der Kamera lastet durch die Tragweise angenehm auf den Schultern, man neigt auch nicht dazu, schief (also den Körper zur Kameraseite geneigt) zu laufen. Um die Stöße der Kamera beim Gehen abzufangen (die Kamera bewegt sich ja doch auf/ab bzw hin/her) hat der Gurt oben im Schulterpolster einen Stoßdämpfer eingebaut.

Ein kleiner Nachteil sollte nicht verschwiegen werden : Als Linkshänder trägt man den Gurt logischerweise auf der linken Schulter, das Logo auf dem Polster zeigt nach hinten. Das hat natürlich keinerlei Einfluß auf die Funktion, aber für den optikverwöhnten Perfektionisten ein kleiner Makel.

Fazit : Ich sehe das Geld als sehr gut angelegt, da es den Tragekomfort erhöht (selbst bei schwerer Kamera+großem Objektiv), den Rücken schont (verglichen mit dem Originalgurt) und man hat, wenn man nicht fotografiert, beide Hände. Dazu kommt eine super Verarbeitung.

Hier mal das „offzielle“ Werbevideo vom deutschen Vertrieb California Sunbounce:

Aufmerksam auf den SUN-SNIPER-STRAP bin ich durch einen Artikel vom Martin auf dem Krolop-Gerst-Blog geworden. Ein sehr lesenswerter Artikel, wo auch noch einmal per Video die Vorzüge dieses Gurtes, diesmal aus der Sicht eines Profifotografen, gezeigt wird.

Und wer immer noch nicht genug an Informationen hat, der sollte mal beim Thomas oder bei der Birgit vorbeischauen. Beide sind, genau wie ich, begeistert von dem Gurt.

* Affiliate-Link (Ich bekomme bei Kauf eine kleine Provision, ihr zahlt nicht mehr)

3 Gedanken zu „SUN-SNIPER-STRAP

  1. Mein Glückwunsch. Die Investition wirst du nicht bereuen. Ich habe meinen ja jetzt mittlerweile fast ein halbes Jahr. Ich hab gesehen, dass es auch schon eine neue Version mit einem Stahlseil gibt. Auch nicht schlecht, aber bis jetzt hält das Ding auch meine schwere D700 mit Objektiv 🙂

  2. Da hast Du Dir was Gutes ausgesucht! Auch ich bin, seit drei Monaten, ein sehr zufriedener Nutzer dieses Gurtes. Bin gerade aus dem Urlaub zurück und kann sagen die Investition hat sich gelohnt. Ich möchte das Ding nicht mehr missen. Auch bei kleineren „Walks“ (z.B. in der Stadt bzw. im Zoo) ist es ein sehr guter Begleiter.

    Also, viel Spaß und gute Fotos damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.