13.600 views

Batteriegriff MeiKe MK-D200

Heute ist ein Paket angekommen, der Inhalt : ein Batteriegriff der Firma MeiKe für die D200, den ich bei Ebay bestellt hatte (60€, kostenloser Versand). Damit ist dieser Artikel auch der erste von 3, welchen ich bei Ebay gekauft habe und der schon bei mir zu Hause liegt.

Ich war auf der Suche nach einem Batteriegriff für die D200, und der ist mir aufgrund seines Preises gleich aufgefallen. Normalerweise kaufe ich ja nicht das billigste, aber nach etwas Zeit mit Google stellte sich heraus, das die MeiKe Batteriegriffe für Nikon wohl sehr gute Kopien vom originalen Nikon MB-D200 sind und daher durchaus  als qualitativ wertig gelten dürfen . Also einfach gekauft, dank Fernabsatzgesetz kann man ja das Teil bei Nichtgefallen jederzeit zurücksenden.

Warum habe ich mir das Teil nun gekauft?
Ehrlich gesagt nicht wegen der längeren Batterielaufzeit (obwohl es ein schöner Nebeneffekt ist), sondern für das bessere Handling bei Hochformataufnahmen. Nicht nur, das der Auslöser jetzt wieder da sitzt, wo er hingehört (dank Griff), sondern auch die Einstellräder sind an gewohnter Stelle. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die deutlich bessere Gewichtsverteilung, grad bei größeren Objektiven (Nachteil hier aber : die Kamera steht z.B. mit dem 18-70mm selbst eingefahren nicht mehr auf dem Boden, sondern kippt nach vorne)


Im Karton liegt ein kleines Faltblatt mit bei, die Montage ist nicht weiter schwer. Also fix den Akku aus der Kamera geholt und den Griff montiert.

Das Teil passt auf Anhieb, ein deutlich sichtbarer Spalt zwischen Body und Batteriegriff, von dem man beim original Nikongriff hier und da schon gelesen hat, ist nicht sichtbar.Der Kunstledereinsatz hat nahezu die Haptik der Kunstledereinsätze der D200, nur die Oberfläche dürfte etwas rauher sein.

Die Akkus verschwinden beide im Bauch des Griffs, ein Adapter für 6x AA (1,5V Mignonbatterien) ist auch mit dabei (das macht die Stromversorgung der D200 deutlich flexibler).
Der Batteriegriff verfügt über einen Hochformatauslöser (mit eigenem Ein/Aus Schalter, welcher aber nur den Griff und nicht die Kamera schaltet) sowie die zwei typischen Einstellräder für Blende/Verschlusszeit sowie die AF-ON Taste.

Im Boden vom Griff findet ein Stativgewinde Platz, damit die Kamera wie gewohnt z.B. an einem Fotostativ (oder am SUN-SNIPER-STRAP ) befestigt werden kann. Beim Strap bin ich mir aber noch etwas unsicher wg der Verbindung Gewinde-Batteriegriff. Während der Gurt bei der Kamera direkt in das Mangesiumgehäuse geschraubt wird, habe ich hier keine direkte Verbindung sondern nur eine Klebestelle (eben Gewindeeinsatz – Griffstück) welche die Kamera sicher hält. Vielleicht bin ich auch einfach zu übervorsichtig 😉

Bis jetzt bereue ich es keine Sekunde, das Hochformat-Handling ist einfach um Welten besser als ohne Griff, obwohl durch den Anbau die Kamera natürlich ein gutes Stück klobiger wird (oder professioneller?? 😀 )

Achja, ganz vergessen, beide Akkus werden in der D200 einwandfrei erkannt (einmal Original Nikon, einmal von Reichelt Elektronik) und auch die Akkudiagnose arbeitet ohne Probleme – so soll es sein!

15 Gedanken zu „Batteriegriff MeiKe MK-D200

  1. Hallo,
    habe ihn mir auch gerade auf ebay bestellt. Inzwischen hast du ihn ja schon eine Weile. Hat sich etwas am positiven Gesamtbild etwas verändert? Konnte mich irgendwie nicht überwinden für einen gebrauchten Nikon 110 Euro zu bezahlen, zudem er auch nur aus Plastik ist.

    Ich hoffe das Teil hat kein Spiel oder so, und der AF-On und Einstellräder funktionieren.

    LG aus Wien

    • Hallo Markus,
      der Batteriegriff läuft 1a, das Kunstleder ist auch noch da, wo es sein soll. Einziger Makel : Die Beschriftung der AF-ON Taste ist verwischt. Ansonsten kein Probelm 🙂
      Meiner hat keinerlei Spiel, alles passt wie für die D200 gemacht

  2. Hallo Daniel,

    Danke für die Rückmeldung. Freut mich zu hören die Qualität des Produkts nicht enttäuscht. Kann es kaum erwarten bis meiner kommt, vor allem wegen Hochformatauslöser.

    Anscheinend fokussierst du auch mit AF-On Taste *grins*
    (ich hoffe du verzeihst wenn ich gleich beim Metz Blitz auch einen Kommentar hinterlasse)

    • Hallo Markus,
      interessanterweise nutze ich bis jetzt die AF-ON Taste nicht, sondern fokussierem mit der ersten Raste des Auslösers. Warum die Beschriftung beim BattGriff nun verwischt ist… Gute Frage, wahrscheinlich liegt immer ein Finger in der Nähe der Beschriftung… Der Hochformatauslöser ist Gold wert, du wird ihn nicht mehr missen wollen. Eine echte Erleichterung und mein Hauptkaufgrund.
      PS: Ich freue mich über jeden Kommentar, denn das zeigt, das ich den Blog nicht nur für stille Leser führe, sondern auch andere aktiv hier am Geschehen und meinen Artikeln teil nehmen. Daher danke für die Zeit, die Du in die Kommentare investierst 🙂

  3. Hallo,
    bin auch gerade auf der Suche nach einem Batteriegriff für meine D200 und will auch keine 100 EUR für einen gebrauchten Originalgriff ausgeben.
    Nun wäre für mich noch wichtig, ob die Druckpunkte des Auslösers sauber zu spüren sind, evtl. im Vergleich zur Kamera.
    Da ich auch den Sunsniper nutze wäre es gut zu wissen ob Du schon weitere Erfahrungen bzgl. des Gewindes hast?

    Grüße

    • @Basti : Also die Druckpunkte waren bei mir einwandfrei, da gibt es nichts zu meckern. Wg dem Gewinde hatte ich keine Probleme, obwohl es ja nur ein Einsatz ist, da der BG aus Kunstoff ist. Ich kann aber nicht sagen, wie sich dieser Einsatz verhält, wenn du z.B. ein 70-200/2.8 (also schon recht schwer) an deiner Kamera hast, ich würde dann doch eher auf den BG verzichten.
      Ich weiß ja nicht, was du für eine Kamera hast, aber wenn es >D200 ist, dann ist das Gewinde (soweit ich weiss) direkt ins Magnesiumgehäuse geschnitten, da passiert nichts

  4. Das ging ja schnell. Vielen Dank.
    Da werd ich mir den Griff wohl bestellen.
    Wenn ich mein 70-200 2,8 nutze, schraube ich den Sunsniper direkt an die Stativschelle des Objektivs. Somit ist das Gewinde am BG nur bei „kleineren“ Objektiven notwendig.
    Da ich niemanden kenne, der auch eine D200 mit dem Sunsniper verwendet, nutze ich gleich mal die Möglichkeit.
    Hast Du auch das Problem, wenn Du die „Schraube“direkt an die die Kamera schraubst, dass sich der Gummi am Kameraboden löst?

    • @Basti : Was meinst du mit Gummi? Das Gummi, welches an der Schraube vom Sunsniper sitzt oder das Kunstoff vom D200 Gehäuse? Bei mir hatte sich auf jeden Fall nichts gelöst, die Kamera ist schon sehr gut verarbeitet…

  5. Leider löst sich bei mir durch das Festdrehen der Schraube der Kunststoff/Gummi am Kameraboden. Naja, vielleicht einfach die ersten Alterserscheinungen.

    • @Basti : Möglich. Aber du hast doch beim SunSniper eine Gummischeibe zwischen Schraube und Gehäuse. Eigentlich sollte sich da nichts mitdrehen…

  6. Hallo Daniel,

    hast du deine D200 eigentlich dann verkauft? Ich habe den Meike Batteriegriff schon eine Weil im Einsatz. Da ich aufgrund des Studiums sehr beschäftigt bin, bin ich nicht sehr oft zum Fotografieren gekommen, aber es funktioniert eigentlich alles wie es soll und die Verarbeitung ist top.
    Gestern bin ich aber auf folgendes Problem gestoßen. Nachdem ich über mehrere tage vergessen habe den Batteriegriff auszuschalten (Lock) habe, wobei die Kamera aber schon aus war, habe ich gemerkt dass die akkus komplett leer gesaugt wurden. Ist dir das schon einmal bei deinem aufgefallen? b.z.w. kannst du da vlt. mal nachschauen (falls du die D200 noch hast). Übrigens glaube ich dass dieses Problem sowohl mit den Originalakkus alsauch mit 6 Stück eneloops so ist (wobei ich mir nicht sicher bin ob die Kapazitätsanzeige mit den Eneloops überhaupt stimmt).

    Gruß aus Wien

    • Hallo Markus,
      die D200 ist weg, habe seid einiger Zeit ne Vollformat (Canon 5D). Das Problem kenne ich aber auch, wenn der Batt.Griff nicht ausgeschaltet ist. Irgendetwas im BattGriff lutscht die Akkus leer. Wenn man es weiß, ist es aber nicht so dramatisch, man muss halt zwei Powerschalter ausschalten 😉

  7. Hallo Daniel,

    Danke für die schnelle Antwort
    Jop hab schon mitbekommen dass du jetz ne 5d hast, hab gedacht du hast die d200 vlt. trotzdem behalten.
    Wenn das bei dem Betteriegriff grundsätzlich so ist, dann werd ich mir natürlich eine Reklamation sparen, ich denke wenn das der einzige Wehrmutstropfen bei der Sache ist und das Problem nicht auftritt wenn der BG ausgeschalten ist, kann ich gut damit leben.

    LG

    • Also bei mir gab es weiter keine Probleme, aber evtl hast du ja nen Außreißer, daher mal weiter beobachten. Wenn die Kamera längere Zeit nicht genutzt wird, zieh ich eh immer den Akku ab. Man weiß ja nie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.