14.143 views

Keine Fotos mehr auf Facebook

Durch einen Artikel auf Magistus´ Blog habe ich mich auch entschlossen (so wie die Foto-Chaotin), rund 95% aller Fotos, die ich direkt auf Facebook geladen hatte, zu löschen.

Wer sich die Erklärung für Rechte und Pflichten auf FB durchliest, wird schnell verstehen warum, denn ich sehe es nicht ein, FB meine Fotos kostenlos zur Verfügung zu stellen und auch sämtliche Rechte abzutreten. Wenn, dann werde ich in Zukunft Fotos verlinken, so aber nicht mehr.

Was bleibt, sind ein paar (in meinen Augen) unwichtige Fotos + das Profilbild. Ich denke jeder sollte sich zu der Thematik mal ein paar Gedanken machen.

11 Gedanken zu „Keine Fotos mehr auf Facebook

  1. Ich habe keine Bilder bei Facebook gelöscht, weil ich noch nie interessante hoch geladen hatte 😉 Diesr Zusatzz war mir von Anfang an schon sehr suspekt und daher habe ich es auch einfach gelassen wirlich gute Bilder auf FB zu laden. Ich kann es auch keinen wirklich empfehlen, dass zu tun. Wer möchte dann auch gerne seine besten Bilder verschenken?
    vg Thomas

  2. Ich habe den Beitrag letzte Woche auch im TV gesehen über Facebook, daher werde ich da auch nur verlinkte Bilder posten. Die Bilder die ich jetzt drin habe sind auch nicht so wichtig. Ich hoffe ja nicht das ich mit meinem Profilbild irgendwann auf einer Plakatwand lande.

  3. Es ist teilweise richtier Wahnsinn, was sich einige „soziale“ Netzwerke für Rechte einräumen. Ich habe außer Profilbildern noch nie Bilder hochgeladen. Ich sehe auch den Nutzen nicht, ein Link finde ich viel besser 😉

    Grüße
    Dennis

  4. Ich hab mir das auch lange überlegt (ca. 1 Jahr), hab dann aber doch den Schritt gemacht und ein paar Fotos hochgeladen, dafür dann mit Wasserzeichen, nicht schön, aber reicht vielleicht. Außerdem bin ich der Meinung, daß meine Fotos eh nicht für eine (kommerzielle) Verwendung taugen. Im Gegenzug hab ich jetzt schon 2 Anfragen wegen Fotos bekommen, mit dem „nur“ Verlinken hab ich noch nicht so ganz durchblickt, vermutlich weil ich mich noch nicht so intensiv mit FB beschäftigt habe (außer mit den AGB)

  5. Kostenlose Communitys haben entweder massive Werbung geschaltet oder man finanziert sich durch solch eine linke Nummer. Bei flickr muss man auch aufpassen, die hängen mit GettyImages zusammen, dürfen jedoch nicht ungefragt die Bilder verwenden.

  6. Ich habe auch keinerlei Bilder hochgeladen bei Facebook. Hatte diese Klausel von Anfang an schon irgendwie für komisch befunden und ich sah dann auch keinen Sinn, weshalb ich meine Bilder auch bei Facebook hochladen sollte.

    Aber es ist wirklich erschreckend, was mit den Rechten so geschieht. Ich mein überlegt doch nur mal wieviele User diese Klauseln gar nicht lesen sondern nur wegklicken, da sie denken es wird schon nichts komisches drinstehen wenn soviele User zustimmen!

    Ich selbst bin schon lange dazu übergegangen mir jegliche AGBs etc. vor der ersten Benutzung durchzulesen und nicht gerade selten stößt man auch dort auf solche komischen Sätze.

  7. Hallo, vielen Dank für den Artikel. Ich bin zwar nicht bei Facebook aber meine Kids und das werde ich später mal sofort checken. Ich glaube kaum, dass die sich diese Richtlinien durchgelesen haben. LG Simone

  8. Pingback: Tweets die SYPKE.DE | Keine Fotos mehr auf Facebook erwähnt -- Topsy.com

  9. @Thomas : Das ist der richtige Weg. Hätte mir beim hochladen die AGBs besser durchlesen sollen
    @Yvonne : Das glaube ich eher weniger, es sei denn du machst z.B. noch als Promi Karriere. Das normale Profilbild ist soweit uninteressant, es sei denn es besteht plötzlich ein öffentliches Interesse an dir. Dann kannst gar nicht so schnell schauen, wie sie dein Foto zu Geld machen 😉
    @Rewolve : Gern geschehen.
    @Zzip : Bringt mehr Besucher 😉 Aber mit den Rechten gebe ich dir schon recht.
    @Carsten : Das sind die positiven Effekte, wenn man die Fotos dort veröffentlicht. Wasserzeichen nutze ich generell, einfach damit (falls die Fotos gefallen), die Leute auf meine HP kommen.
    @hannes : Das mit dem Ungefragt ist aber genau der Knackpunkt. Je nachdem welches Foto interessant ist, würde ich es auch zur Verfügung stellen. Aber dann, wenn ICH es will, und nicht irgend ein Webseitenbetreiber.
    @Bernd : Das sollte man sich auch generell angewöhnen, AGBs sich durchzulesen. Schaden kann es nie.
    @Simone : Ja, das kann nicht schaden. Spätestens wenn sich die Kinder bewerben, können unpassende Fotos zum Bumerang werden. (Hat jetzt nichts mit AGBs zu tun, aber Kinder/Jugendliche denken oft auch nicht in diese Richtung)

  10. Pingback: Fotoburschen Podcast #3 – Gewinne, Gewinne, Gewinne | fotoburschen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .