Androiden übernehmen die Kommunikation

Jetzt habe ich etwas über einem Jahr an meinem Toshiba TG01 Handy mit Windows Mobile festgehalten und mich nun entgültig von dem Handy-OS (inkl Hardware) aus Redmond getrennt.Das Handy kann beileibe nichts dafür, bringt das Toshiba doch alles mit, was jetzt zur Zeit immer noch aktuell ist (1Ghz Snapdragon Prozessor, 4″ Touchscreen, GPS, WLan etc etc etc, sogar USB-Hostfähig ist das gute Teil), aber das unausgereifte Betriebssystem + mangelnder Support seitens des Herstellers verderben einem mächtig die Laune.

Was mich bis zuletzt am „Windows Phone“, wie es jetzt so schön heißt, gehalten hat war die 100% Outlook Kompatibilität.

Nun bin ich aber abgesprungen (denn ich bezweifle mal, das es ein Windows Mobile 7 Update für mein Telefon geben wird und Win 6.5 einfach noch zu unrund und unfertig wirkt) und habe zum offenen Betriebssystem Android gewechselt.

Das IPhone ist nach wie vor keine Option für mich, denn ich werde weder die Preis-, noch die Firmenpolitik von Apple mit allen Restriktionen etc. hinnehmen bzw akzeptieren, mal von den unverschämten Tarifmodellen des rosa Riesen mal abgesehen. Auch hier kann das Telefon nichts dafür, aber man kauft leider das komplette Paket, mal abgesehen davon das freigeschaltete IPhones immer noch zu teuer sind (von den 1100€ für die netlockfreie Version 4 mal abgesehen)

Nun, für meine Person ist die Plattform von Android ein HTC Desire geworden, der Thomas hatte bereits vor geraumer Zeit über dieses klasse Telefon berichtet. Eigentlich sollte es das Legend werden, aufgrund der besseren Hardware (man weiß ja nie, was noch so alles an Software und den damit verbundenen Anforderungen kommt) griff ich doch zum Desire.
Das Telefon ist technisch ungefähr gleich mit meinem TG01, das Display ist etwas kleiner aber dafür mit einem kapazitiven Touchscreen ausgestattet, die Auflösung bei beiden hingegen gleich (800×480) – Multitouchgesten sind so problemlos möglich.

Was soll ich sagen, nachdem ich gesehen habe, wie gut alle einzelnen Teile bei Android ineinanderfassen, will ich das Teil nicht mehr missen. Es ist kompromisslos auf die Generation Internet zugeschnitten und will auch als solches genutzt werden.

Soweit dazu, die nächste Zeit wird zeigen, welche Apps nach und nach ihren Weg auf meinen Androiden finden 🙂

6 Gedanken zu “Androiden übernehmen die Kommunikation

  1. Gute Entscheidung! Ich selbst habe seit einem knappen Jahr das HTC Hero und bin super zufrieden damit. Auch Deine Meinung zu Apple (Preis, Firmenpolitik) teile ich. Android hat aufgrund des offenen Systems definitiv mehr Potenzial als das iPhone.

    Viel Spaß mit Deinem neuen Gadget!

    • Danke. Ich denke auch, das Apple die Daumenschrauben in naher Zukunft noch mehr anziehen bzw seine Kunden noch mehr gängeln wird. Aber mal sehen, was kommt 😉

  2. >> von den 1100€ für die netlockfreie Version 4 mal abgesehen

    729 € in Frankreich. Die Preise wurden gestern bekannt gegeben. So ein Android würde mich auch mal reizen, aber ich müsste dafür meine ganze Infrastruktur umstellen… Bin gespannt über deine ersten Erfahrungsberichte.

  3. Das iphone ist eine Sache für sich, interessant, aber für die meisten Nutzer schlichtweg Overkill, reines Prestige. Die Vertragsbedingungen sind auch nicht so der Bringer.

    Ich bin gespannt wie sich in Deutschland das ipad etablieren wird, bisher ist es noch ausverkauft. ^_^
    Telefone sind solche Dinge, wo ich kein Geld mehr investiere, außer vielleicht fürs Guthaben. Habe jetzt seit längerem ein Nokia 6300 Classic. Endlich ein Telefon, welches a) ordentlich verbaut ist, schlicht ausschaut, gute Bedienbarkeit besitzt und genau das kann was es soll: telefonieren, sms schreiben und ab und zu ein Java-Spielchen abdudeln. 🙂

    Hinzu kommt volle Syncronisation mit meinem Macbook (iCal, Adressbuch, Mails usw.) – mehr brauch ich nicht. 🙂 Was ich aber interessant finde, die meisten neueren Telefone orientieren sich am iphone – von der Optik und Funktion. Selbst soetwas wie Fingergestik… es muss also immer einen Vorreiter geben, welcher mit innovativen Ideen dem Markt eine Richtung zeigt. Apple wird so schnell nicht wegzudenken sein.

    gruß Hannes

  4. Hier hat es mein iPhone 3GS zerlegt, und da ich keine Handhabe beim System hatte, bin ich kurzentschlossen auch auf Android gewechselt…

    Bei mir tut nun das Samsung Galaxy 9000 seinen Dienst, und das sehr gut.
    Das iPhone war beim Konzept genial, aber bei der Ausführung mehr als nachlässig und schlampig (oder absichtlich so schlecht?!)

    Das macht Android (Froyo 2.2) wett, und für mich ist das Samsung DAS Samrtphone schlechthin…
    Und die Foto-Apps, die ich bisher gefunden habe, sind auch cool 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.