8.768 views

Sneak Peak : M42 Pentacon 135 mm DDR Objektiv

Seit geraumer Zeit bin ich Besitzer einer alten M42 Portraitlinse aus alten „Ostzonenzeiten“.Genauer gesagt handelt es sich um das Pentacon 135mm 2.8 in der 6 Lamellen-Version mit M42 Anschluss.

Pentacon 135mm, fast so solide wie ein russischer Panzer

Trotz des Alters ist es meiner Meinung nach eine brandheiße Optik – gebaut in der DDR, verarbeitet für die Ewigkeit und garniert mit einer klasse Schärfe.

[singlepic id=349 w=320 h=240 float=center]
EOS 5D – 135mm – F2.8 – 1/800 – ISO 400

Ein „Testbericht“ folgt in der nächsten Zeit….

6 Gedanken zu „Sneak Peak : M42 Pentacon 135 mm DDR Objektiv

  1. jopp klar sind die alten teile gut, nicht umstonst gibts bei Flickr Gruppen mit Leuten, die solche alten Linsen heute noch verwenden. Da kommen manchmal die tollsten Fotos bei raus!

    • Die tollen Fotos würde ich aber nicht an den Linsen festmachen. Viel wichtiger ist aber, das man bei der manuellen Fokussierung sich 100% aufs Bild konzentriert und eher „störendes“ beseitigt bzw den Bildausschnitt korrigiert, als wenn man den AF nutzt.

  2. Die trifft bei mir nächste Woche auch ein. Aber im Set mit einer Exa 1C, einem 50/2.8 und einem 29/2.8. Bin schon gespannt wie Schneekönig. ^^

    • Ja, die alten Linsen machen schon Spaß, sind aber nur zu gebrauchen, wenn man Zeit hat. Manueller Fokus nimmt einen schon in Anspruch…

      • Das 1.4er ? Sicher eine klasse Linse, aber man muss sich wirklich Zeit zum fokussieren nehmen, grad bei Offenblende und geringer Schärfentiefe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.