Studioblitz mit Mignonpower

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die ersten (kleinen) Studioblitze erscheinen, welche auch mittels Batterien (aber nicht als ext. Akkupack) mit Saft versorgt werden können…

Mignon Power : Studioblitz Britek PS-200B

Die Firma Britek hat nun einen 150Ws Studioblitz vorgestellt, der mit 6x Mignon Batterien (oder alternativ mit potenten 6V Netzteil) versorgt wird. So etwas kannte ich bis jetzt noch nicht.

Die Seite Lightning-Rumours stellt den Blitz vor und gibt auch Bezugsadressen bekannt, wobei Amazon USA wohl den unkompliziertesten Weg darstellen dürfte.

Bei der ersten Durchsicht der techn. Daten stellen sich aber auch gleich einige Nachteile ein:

  • Netzteil bis jetzt nur für 110V (kann man hier zu Lande aber mit nem 230/110V Trenntrafo fixen)
  • Britek-Bajonett (man ist also gezwungen, Zubehör beim Blitzhersteller zu kaufen, wobei die Preise ganz in Ordnung scheinen)
  • Das größte Manko : Leistungsregelung nur eine (!) Blende : 1/1 und 1/2 Power (Wer bitte denkt sich so etwas aus?)

Wie es sich für nen Studioblitz gehört, verfügt der Blitz über ein Einstelllicht, das aber automatisch bei Batterienutzung abgeschaltet wird.

Mein Einschätzung

Der Ansatz ist richtig gut und zeigt, das Mignonbatterien (warum greift man eigentlich nicht auf Mono/Lady zurück?) auch größere Blitze befeuern können. Für mich überwiegen z.Z. noch die Nachteile (grad die Leistungseinstellung), aber wenn sich das Teil gut auf dem Markt platzieren kann, wird die Konkurrenz nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Auf jeden Fall lassen sich die Vorteile nicht von der Hand weisen, grad im Amateur/Einsteigerbereich (wo auch mal On-Location fotografiert wird) werden sich die Teile, wenn Preis/Leistung stimmen, gut verkaufen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht.

4 Gedanken zu “Studioblitz mit Mignonpower

  1. Das ist schon ne coole Sache, wenn sich das noch weiter entwickelt. Gerade, wie Du ja auch schreibst, on location, könnte das ne richtig feine Sache sein.

    • Hallo Magistus,
      das denke ich auch. Noch so 1 Jahr, und es sollten durchaus brauchbare Lösungen am Markt sein. So zumindest meine Hoffnung 😉

    • Lohnt sich, wobei ich den vorgestellten Blitz noch nicht kaufen würde, da er (noch) zu viele Einschränkungen mit sich bringt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.