7.515 views

Kurztest : Kamera Akkus von weiss

[singlepic id=571 w=160 h=120 float=left]Ich achte ja bei meinem Equipment immer mehr drauf, nur Markenware zu nutzen. Zur Zeit kommen mir auch nur Canon-Objektive an meine beiden DSLRs (bedingt durch schlechte Erfahrungen mit Drittanbietern). Aber wie sieht es bei System-Akkus aus?

Schaut man nach „Nachbau“ Akkus für die eigene Kamera, wird man gradezu mit Angeboten in allen Preisklassen (verglichen zum original Canon Akku) überschüttet. Nur welchen Nachbau kaufen?

Nach ein wenig Recherche im Internet kristallisierten sich die Akkus der Firma „weiss“ heraus, welche über ein gutes Preis/Leistungsverhältnis verfügen sollen. Gesagt – getan – bestellt.

weiss Akku für die Canon EOS 5D Mark II und 50D

Ich habe mir bei Amazon also vor gut 3 Monaten jeweils zwei weiss Akkus für die 5D Mark II* und 50D* bestellt um mir ein eigenes Bild machen zu können.

[singlepic id=571 w=320 h=240 float=center]

Von der Haptik wirken die Akkus gut verarbeitet, man hat nicht das Gefühl das die Stromspender Billigware sind, die weiße Farbe (Überraschung! 😉 ) gewährleistet eine gefällige Optik.
Die Akkus werden mit einer Plastikabdeckung (schützt die Kontakte) geliefert welche auch bei Bewegung in der Fototasche nicht abfallen. Beide Akkutypen sitzen wie das Original gut (aber nicht klemmend oder wackelnd) im Batteriefach der Kameras und auch die original Canon Ladegeräte akzeptieren die Fremdakkus klaglos.

Aber das wichtigste :

Die Akkus schlagen sich in der Praxis sehr gut. Langzeittests kann ich bis jetzt noch keine vorweisen (wie gesagt, 3 Monate alt) aber die Akkus haben schon so manchen Ladezyklus hinter sich und „arbeiten“ locker auf dem Niveau der originalen Canon Akkus in Sachen maximale Auslösungen.
Ich führe zwar kein Buch, welcher Akku wie viele Auslösungen schafft aber ich merke soweit keine Unterschiede (bei der 5D Mark II geweils locker 1000+ Fotos)

Fazit

Ich habe „meine“ Marke in Sachen Nachbau-Akku gefunden. Die weiss Akkus kosten deutlich weniger als die original Canon-Stromspender (sind aber auch nicht die billigsten), haben aber (bis jetzt) die gleiche Ausdauer. Kauftip.

* Affiliate-Link

5 Gedanken zu „Kurztest : Kamera Akkus von weiss

  1. Ich hab bei Nikon mal Langzeittests (Time-Lapse über mehrere Wochen) gefahren, da waren die Weiss Akkus fast so gut wie die Original Nikon.

    Inzwischen hab ich nur noch Originalakkus…

  2. Ich verwende seit einigen Monaten einen Zweit-Akku von Weiss für meine Canon 7D und bin sehr zufrieden damit 🙂

    Hält (gefühlt) genau so lang wie der Original-Akku von Canon.

  3. Ich würde anfangs nur Originalakkus nutzen, zumindest solange bis die Garantie abgelaufen ist. Ich bin mir nicht sicher ob es stimmt aber ich habe von einem befreundeten Fotografen gehört das die Kameras intern Seriennummern der angeschlossenen Geräte speichern und diese bei Garantieabwicklung ausgelesen werden.

    Bei Nutzung von Fremdakkus erlischt wohl die Garantie.

    Wie gesagt, ich habe das nur gehört und bei mir ist es ohnehin egal da die Garantie längst abgelaufen ist aber ich wollte es mal erwähnt haben.

    • Man gut das es deswegen immer noch die Gesetzliche Gewährleistung gibt. Was die meisten Leute leider für Synonyme halten.

      Des weiteren ist es nicht möglich die Seriennummer der Akkus zu speichern da Akkus keinen Mikrocontroller oder sonstiges haben.

      • Klar haben sie. Die 5D2 kann deshalb auch Info über Ladezyklen und Anzahl der Auslösungen speichern & für mehrere Akkus verwalten.

        Das war ja die ganze Zeit das Problem, es gab lange Zeit nur Akkus ohne Chip. Ohne Kommunikation gibt es u.a. keine Ladeanzeige und die Original-Ladegeräte funktionieren nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.