5.944 views

Vom Video-Virus befallen

Aktuell packt mich der Video-Virus immer mehr und es reift der Entschluss, das ich nach der letzten Hochzeit dieses Jahr mein Equipment in Richtung Video umstellen werde und so das ein oder andere Objektiv veräußert wird – wahrscheinlich wird auch ein Body mich verlassen . Natürlich wird der Erlös reinvestiert, gibt es doch in der wunderbaren Welt der Videografie so viele Gadgets und Tools, die nur darauf warten ausprobiert zu werden 😉

Apros pros, mein erstes (zum Glück überschaubares) Lehrgeld habe ich auch schon bezahlt mit der Anschaffung einer kleinen GlideCam für meine Action-Kamera.

Ich weiß nicht, ob ich einfach zu doof bin, mir die Übung fehlt oder das Teil einfach nicht das Wahre ist, aber ne gescheite Stabilisierung habe ich damit einfach nicht hinbekommen, ich vermute das das Gelenk (einfacher Kugelkopf mit Schale) das Problem ist – egal, viel Geld ist es nicht und ggf findet sich ja noch Verwendung für das Teil.

Mittlerweile habe ich das zweite Auto-Video abgedreht und ich habe schon jetzt weitere Ideen wie man es schöner/bunter/smoother usw machen kann…. Man merkt meine Euphorie fast gar nicht, oder?? 😉

Neben einem Schwebestativ, welches auch meine Canon Gehäuse samt Objektiven tragen kann habe ich einen Stativkopf speziell für Video bestellt. Mein DIY Schienensystem wird wohl auch bald durch eine Alu-Schiene mit 120cm Fahrweg ersetzt, einfach weil meine Selbstbaulösung das Canon-Equipment nicht sicher tragen kann (mit der Olympus PEN bzw der Nikon S9500 funktioniert es aber echt gut).

Wie bereits oben erwähnt wird mein Objektivpark etwas angepasst, das 85 1.2 wird wohl auf jeden Fall weichen, da es einfach zu schwer ist und ich auch (sofern ich wieder ein 85er nehme) auch problemlos mit der 1.8er Version zurecht komme. Das Sigma 35mm Art wird wohl durch das Canon 50 1.8 ersetzt (evtl schon das neue?), nur das 16-35 2.8L wird wohl bleiben.

Die 5D Mark II wird dann wohl auch gehen und so bleibt mir die 6D und die 7D für Film- und Fotoaufnahmen, was dicke reichen sollte. Eine Backup-Kamera brauche ich so ja nicht mehr, auf die Brennweitenflexibilität der 7D dank CropFaktor möchte ich auch nicht verzichten.

Und sollte das Thema Video auch noch in Monaten mich im Griff haben, könnte ich mir schon einen 3 Wege-Gimbal (finde der/die/das DIJ Ronin M ja extremst sexy) als Video-Tool sehr gut vorstellen 😀

Zum Abschluss noch der letzte „Erguss“ aus meiner Videoabteilung (wo auch mein DIY Schienensystem zum Einsatz kam) – nichts weltbewegendes (das 2. Video von mir überhaupt) aber für mich soweit schon ganz ok.

 

2 Gedanken zu „Vom Video-Virus befallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .