Review : Andoer GT-V70 Panning & Linear Slider

Fängt man mit der Filmerei an, so stolpert man recht schnell über Tools, die gerne genutzt werden und auch in keiner Ausrüstung fehlen sollten – wie zB sogenannte Slider, welche (ein gutes Modell vorausgesetzt) saubere Kamerafahrten „wie auf Schienen“ ermöglichen.

Genau so sind die meisten Slider auch aufgebaut, nämlich ein mehr oder weniger langes Profil (meist zw. 60cm – 120cm), auf dem sich ein Schlitten bewegt (manuell oder mittels Motor bei hochpreisigen Ausführungen).

Problem dieser Slider ist neben der funktionsbedingten Sperrigkeit (70cm und mehr passen nicht wirklich in einen Fotokoffer) auch die eher mäßige Laufruhe (im Video sichtbares Lagerspiel) der Schlitten bei den günstigen Ausführungen.

Einen ganz anderen Ansatz eines Sliders bietet hier der GT-V70 von Andoer, welcher neben einem geringen Packmaß auch zwei verschiedene Modi mitbringt…

Andoer GT-V70 Slider

Der Slider kommt sicher aufbewahrt in einem soliden und gut gepolsterten Karton.

Lieferumfang

  1. Slider
  2. Mini Kugelkopf

Entnimmt man den Slider, fällt sofort eine optische Ähnlichkeit zum Edelkrone Wing auf, welcher ein ähnliches Slider-Prinzip verfolgt, sich aber preislich in einer ganz anderen Liga bewegt.

Ansonsten ist der GT-V70 tiptop verarbeitet und dank Vollmetall-Ausführung wird seine Einsätze locker wegstecken.

Technische Daten Andoer GT-V70

Gewicht mit Mini Kugelkopf : 1174g
Packmaße : (L) 24cm x (B) 6,5cm x (H) 12cm
Maximaler Weg Linear Slider : 70cm
Innengewinde Stativaufnahme : 3/8 Zoll Fotogewinde
Außengewinde Kameraaufnahme : 1/4 Zoll Fotogewinde

Im Gegensatz zu klassischen Slidern, welche in der Regel kleine Füße haben und so direkt auf jedem ebenen Untergrund zum Einsatz gebracht werden können, benötigt der Andoer Slider eine Basis mit einem 3/8 Fotogewinde (idealerweise ein Stativ), auf dessen Aufnahme er sich drehen kann.

Da der maximale lineare Fahrweg 70cm beträgt (ergo 35cm in jede Richtung vom Stativmittelpunkt aus) sollte das Stativ sehr stabil stehen (Hebelgesetze lassen grüßen bei maximaler Auslage, erst Recht mit montierter Kamera). Ich habe mein Vanguard Stativ extra noch mit Sandsäcken bestückt, um den Schwerpunkt nach unten zu bekommen und die Standstabilität zu erhöhen…

Montage

Nachdem der GT-V70 auf das Stativ geschraubt wurde, kann die Kamera mit dem Slider verbunden werden – dazu sollte der mitgelieferte Kugelkopf (oder ein anderer) genutzt werden, damit sie nicht beim sliden gegen den anderen Gewindebolzen stößt. Ein kleiner Bolzen in der Mitte sorgt dafür, das bei der Montage auf dem Stativ/der Kamera die beiden Armer des GT-V70 miteinander arretiert sind – eine pfiffige Idee und enorme Erleichterung.

Andoer GT-V70  – Zwei Slider-Modi

Das interessanteste Feature neben dem geringen Packmaß ist sicherlich die Möglichkeit der zwei Slider-Modi. Je nachdem auf welchem Gewindebolzen die Kamera mittels Kugelkopf montiert wird, ergibt es ein unterschiedliches Ergebnis beim Filmen.

Linear Modus

Im Linear Modus verhält sich der Andoer Slider wie ein normaler Slider, d.h. die Kamera fährt eine Gerade mit einer maximalen Länge von 70cm ab.

Panning Modus

Im Panning Modus fährt die Kamera auch einen linearen Weg ab, durch die gleichzeitig stattfindende leichte Drehung der Kamera entsteht der Eindruck eine Bogenfahrt um das Objekt herum.

Andoer GT-V70 in der Praxis – Footage

Da Bilder mehr sagen als Worte, habe ich mit meiner GH5 in beiden Modi mal ein wenig gefilmt. Während der Linear Slide mit 30mm gefilmt wurde, habe ich im Panning Modus 14mm Brennweite genommen, um die bogenförmige Kamerafahrt besser zeigen zu können.

Achja, die Clips wurden nicht nachträglich in Final Cut Pro X stabilisiert, der Andoer liefert tatsächlich bei 30mm (entspricht einem Bildwinkel von 60mm an einem Vollformatbody) sehr ruhige Ergebnisse (eine stabile Basis natürlich vorausgesetzt).

Die Qualität des Slidens hängt wieder rum von den Fähigkeiten des Bedieners ab – hier macht wie so oft die Übung den Meister…

Fazit

Mich hat er Slider voll überzeugt, neben der absoluten Fototaschen-Tauglichkeit (dank überschaubarer Abmessungen) haben mich die zwei Slider-Modi überzeugt. Zwar kostet der Andoer deutlich mehr als so mancher normale Einsteiger-Slider, die Vollmetallausführung sowie die wertige Verarbeitung lassen eine lange Lebensdauer erwarten so das die Mehrausgabe gerechtfertigt scheint.

Die Ergebnisse sind sehr ruhig und besser als mit meinem konventionellen Slider, weswegen der jetzt auch verkauft wird.


Shopping Links (Amazon Affiliate) – Direktlinks zu den im Artikel angesprochenen Geräten, Produkten und Materialien

Andoer GT-V70 Linear & Panning Slider

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.