8.287 views

FotoFACHgeschäft?

Heutzutage läuft ja (bei mir) fast alles über das Internet, grad wenn es um das Thema Fotografie und Hardwarebeschaffung geht.

Im Raum Friesland/Ostfriesland gibt es ja leider so gut wie keinen Fachgeschäfte, die über den üblichen „Consumerbereich“ hinausgehen. Heute habe ich aber doch einen Laden gefunden und bin einfach mal rein um zu schauen. Ein helles Geschäft, welches schon eine ordentliche Auswahl bereit hielt.

Ich also zur netten jungen Dame am Tresen hingeschländert, die mich schon erwartend anschaute und freundlich begrüßte. Ich stellte die Frage, ob denn im Laden ein California Sunbounce Micro Mini als Demomuster vorhanden wäre, um sich mal die Qualität näher anschauen zu können. Innerlich habe ich schon mit einem „Nein, leider nicht“ gerechnet, aber mit der folgenden Antwort habe ich absolut nicht gerechnet : „Wer ist denn Sunbounce und was bauen die?“

Zur Information sei gesagt, das es von dem Laden auch einen Onlineshop gibt, der alles (zu sehr guten Preisen) anbietet, was das Fotografenherz begehrt, inkl Zubehör und auch eben Reflektoren von California Sunbounce mit den unterschiedlichsten Bespannungen.

Mal ehrlich, werden die Mitarbeiter nicht geschult oder haben sie selber keinerlei Interesse an der Materie? Ich hätte diese Antwort evtl verstanden, wenn ich nach etwas exotischem oder kompl neu auf dem Markt erschienenden Produkt gefragt hätte.
Aber California Sunbounce? An dieser Firma führt im Reflektorbereich kein Weg vorbei, grad wenn es stabil und zuverlässig sein soll. Abgesehen davon ist die Firma seid einigen Jahren bei den Reflektoren auf dem Markt etabliert. Ich kann nur hoffen, das nicht alle Mitarbeiter dort ein anscheinendes Desinteresse an dem, was sie verkaufen, haben.

Das in großen Baumarktketten immer öfter die Angestellten kein Plan von dem haben, was sie verkaufen, damit habe ich mich mittlerweile abgefunden. Das diese Planlosigkeit aber nun auch schon „Fachgeschäfte“ bzw deren Verkäufer betrifft, sehe ich doch mehr als traurig an. Dann doch lieber das Internet….

9 Gedanken zu „FotoFACHgeschäft?

  1. Heheee, entspricht meiner Erfahrung mit einem lokalen „Fachhandel“.
    Ich wollte ein Lichtstarkes 50mm Objektiv kaufen, hatte schon die Idee von einem 1:1.2 vom Kamerahersteller.
    Der hilfreiche Mitarbeiter hat mich dann völlig überrascht, denn er hatte von Sigma ein viel günstigeres UND lichtstärkeres 50mm, „sehen sie hier, 1:1“ – bei dem Objektiv handelte es sich um ein 50mm 1:2.8 – Makro Version, mit einem Abbildungsmassstab von 1:1.

    Hab dann lieber im fachkundigen Versandhandel bestellt, die hatten wenigstens Ahnung von dem, was sie verkaufen.

  2. Mich – als Ostfriese und Fotografen, der das dort auch gelernt und gearbeitet hat – würde interessieren, bei welchem Geschäft Du gefragt hast. Ich habe da einen Verdächtigen in Aurich im Auge, dessen Name auch ein Vorname ist… liege ich da richtig?

    Ansonsten gibt es tatsächlich einige Geschäfte, deren Inhaber sich auch California Sunbounce ein Begriff sein dürfte.

  3. Da gibt es viele Branchen wo dies auch so gehandhabt wird, man trennt es. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man in Fotogeschäften oftmals als „dumm“ dargestellt wird. Ich wüsste bis auf die ganz großen Geschäfte wie calumet etc. keinen Händler welcher CSB-Produkte hat.
    Bei uns in Jena (Thüringen) gibt es sogut wie keinen ordentlichen Fachhändler, in Erfurt hingegen gibt es gleich 5-6 auf dem Weg vom Bahnhof zum Domplatz… 😉

    In Erfurt habe ich auch eine nette Story erlebt. Hatte damals die D80 ganz neu und einen Tag zuvor das 50er bekommen. Ich bin dann in den Laden hinein (draußen prangte ein dickes Nikon-Schild) und da schauten mich schon so zwei komische Gestalten an. Ich hab den dann irgendwas gefragt wegen Makroobjektiv von Sigma… da hab ich was ausgelöst. Der gute Mann ist fast aus der Haut gefahren und hat alles, aber wirklich alles schlecht geredet… bis auf die Ware von Nikon. Zu jedem Thema wusste er einen negativen Spruch – ein ganz seriöser Geschäftspartner also.

    Und das man unter einer D700 garnicht anfangen bräuchte zu fotografieren weils eh alles Schrott sei – aja, ein Fachmann o.Ô Ich habe ihn dann gelockt und gefragt was er denn so fotografiert mit seinem Highend-Equipment (im Gespräch kam hervor das er all dies natürlich hat und aus seinem unendlichen Erfahrungsschatz erzählt… kam die Ironie rüber?) denn alles fotografiert… er kam ins Stottern und sagte nur das wenn er den Laden verlässt, er mit Kameras nichts zutun haben möchte…. er widme sich lieber seinem Motorrad und irgendwelchen komischen Sammelfiguren – BÄM! Erwischt. 🙂 Ich hab mich dann dennoch bedankt und bin gegangen.

    Kurzum: immer vorsicht bei Läden mit großen Herstellerschildern, hier ist oftmals die neutrale Meinung stark eingeschränkt und zeigt auf das Ladenherstellerschild. 😉

    • @Sam : Das ist schon nicht ohne. Und sowas spricht sich ja auch rum.

      @Teatime : Den Namen des Fachgeschäftes möchte ich hier nennen. Aber so viel gibt es ja hier in der Gegend nicht. Evtl hätte ja die Kollegin von ihr Bescheid gewusst, aber im Fachgeschaft erwarte ich nunmal mehr als gutes Aussehen und ein gewinnendes Lächeln. Klingt dreist, ist aber so 😉

      @Hannes : Krasse Geschichte. Hatte mal mit nem „Fachmann“ eine Diskussion im PSD-Tutorials Forum. Der hatte natürlich nur die Top-Nikon-Sachen in der Sig stehen (D700, nur 2.8er Zooms etc) und war felsenfest der Meinung, das in den „kleineren“ (APS-C) Nikon DSLRs der gleiche Sensor drinsitzt wie auch in Bridge und Kompaktkameras. Was soll man da noch zu sagen. Zum Thema Fachmann : Ich war in einem kleinen Laden, der von Canon das 1.8er da hatte. Auf die Frage, ob er auch ein 1.4 da hat, kam nur die lapidare Antwort, das bräuchte ich nicht, denn es ist das gleiche wie das 1.8 und kostet nur mehr Geld und 1.4 ist eh Quatsch, da kann man eh nicht fokussieren…

  4. PSD-Forum ist aber auch herrlich, was da manche Leute vom Stapel lasse. 😉

    Händer würde ich auch nicht im Blog nennen, man kann ab und an einen freundlichen Hinweis geben wo man seine Ware bezogen hat – eine falsch interpretierte Meinung kann schnell als geschäftsschädigend und mit Klagen versehen werden.

  5. Auf keinen Fall wollte ich, dass Du den Händler nennst – auch, wenn Du das im Text dann doch anders geschrieben hast… „Den Namen des Fachgeschäftes möchte ich hier nennen.“ – Freud’scher Verschreiber halt. 😉

    Aber soweit ich mich erinnere, gibt es nur den einen größeren Händler in Ost-Friesland, der auch einen Onlinehandel betreibt, von daher brauchst Du nichts weiter zu sagen – ich würde dort nichts anderes erwarten.

  6. Ich hatte hier in Erlangen im Frühjar 2007 versucht einen Batteriegriff für meine D200 (Markteinführung 12/2005) zu ergattern. Im Fotofachgeschäft wurde ich nach langem Blättern im Katalog darauf hingewiesen, das die Kamera noch gar nicht auf dem MArkt sei und somit auch keine Zubehörteile verfügbar wären…

  7. Warum sollten ausgerechnet „Fotofachgeschäfte“ sich positiv von anderen „Fachgeschäften“ (Elektromärkte usw.) unterscheiden. Ich für meinen Teil habe immer in der Vorstellung gelebt, den Mehrbetrag den eine Beratung kostet, ohne Gewissenbisse zu zahlen. Nachdem ich aber dreimal mit dieser Einstellung ziemlich baden gegangen bin (Falschinformationen beim Kauf, die ich später erst bewerten konnte), habe ich mir angewohnt, mich selbst aufzuschlauen und mit diesem Wissen die Produkte dann bei Onlinehändlern zu bestellen. Nie beim billigsten, sondern bei dem ich die besten Erfahrungen gemacht habe. Ok, hat am Anfang ein paar kleinere Probleme gegeben, waren aber meist zu lösen.

  8. Auch ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Erlebnis:
    Frage: „Ich suche ein Canon EF 2,8/15 mm Fisheye. Was kostet das bei Ihnen?“
    Antwort: „Was wollen Sie denn mit DER Linse? Das Ding ist so schlecht korrgiert, da verzeichnet doch alles!“

    Ich bin wortlos gegangen bevor der mir noch ein Canon EF 2,8/14 L als Alternative anbietet – oder noch schlimmer: irgendeine Fremdlinse (z.B. Paleng – weil’s ja so billig ist)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .