Photokina Auslese : Interessante Videos

Die letzten Tage hat man in diversen Blogs extrem viel über die Photokina lesen und sehen können. Ich war selber nicht da, habe aber zwei äußerst interessante Videos gefunden.

Meine ausgesuchten Videos stammen von der Manfrotto Bühne, welche unter dem Motto „School of Xcellence“ gestaltet war und wie der Name schon sagt, gab es zig Vorträge zu allen möglichen Bereichen der Fotografie sowie Bildbearbeitung (unter anderem ein Grund, das ich es bereut habe, nicht auf der Photokina gewesen zu sein).

Video 1 – Martin Krolop | One light only!

Martin erzählt (wie so oft 😉 ) aus dem Nähkästchen, diesesmal referiert er über den Vorteil vom Einsatz nur eines Blitzes und welche Ergebnisse sich mit wenig Hardware erreichen lassen. Was ich aber in diesem Vortrag fast interessanter fand sind die Tips zum Thema Umgang mit dem Model sowie Auftreten vor Auftraggebern.
– VIDEO –

Video 2 – Ondro Ovesny | Hochzeitsfotografie

Ondro habe ich (bis jetzt) so gut wie gar nicht als Referent gesehen, schon gar nicht in Form von Videos (von ein paar Youtube-Videos mal abgesehen). Wo ich seinen Namen gelesen habe war ich doch überrascht und habe gleich mal reingeschaut. Ondro erzählt über seine steile Karriere und warum es wichtig ist, sich nicht unter Wert zu verkaufen. Auch wenn man mit seinen Aussagen nicht konform gehen mag, regen sie aber durchaus zum nachdenken an. Freshe Bilder gibts dazu (auch wenn die Qualität durch das Video leider extrem leidet).
– VIDEO –
PS: Für alle, die ihn nur als selbstverliebten Egomanen aus dem DSLR-Forum kennen : auf der Bühne wirkt er sehr sympathisch  und zugänglich.

Viel Spaß!

5 Gedanken zu “Photokina Auslese : Interessante Videos

  1. Danke für die Videolinks, vor allem das 1. Video über „One light only!“.
    Mit guten Tipps, vorallem wenn man aus Kostengründen nur ein Blitz zur Verfügung hat. Man denkt immer es ist ein Nachteil, aber braucht man wirklich die Topausstattung? Bei vielen Shootings nicht.

  2. @Sebastian: Meiner Erfahrung nach braucht man für Shootings meistens entweder 1 Blitz oder 3 (bzw. noch mehr). Mit 1 (+Reflektor)lässt sich SEHR viel machen, vor allem im Portrait und Akt-/Dessousbereich, aber auch bei Beautys.
    Bei der Fashion-Fotografie kommt man der Natur der Sache wegen leider meist nicht mit einem aus (meist, nicht immer!)

  3. Ich muss sagen, dass ich diesen Ondro bislang nicht gekannt habe. Und ehrlich gesagt, war ich froh drum. Sorry, aber ich hab das Video erstmal unterbrechen müssen – soviel Arroganz hat der Player nicht verkraftet…

    Gehört Sympathie nicht zum Geschäft? Wie kommt der Kerl dann an Aufträge?!
    Normalerweise lästere ich ja sehr ungern über andere – aber wer solch ein Ego vor sich herträgt, kann es bestimmt verkraften.

    • Hehe, Ondro polarisiert extrem. Nichts desto trotz gibt ihm der Erfolg recht und seine Bild-Stil ist absolut nach meinem Geschmack.
      Klar, seine Präsentation ist extrem Ondro-like umgesetzt aber das gehört wohl zu seinem Image.

  4. Mich hat in seinem Beitrag einzig gewundert, warum er jedem einen Tagessatz von 1500€ empfiehlt. Qualtiät ist anscheinend eine Konstante… Sorry, hab das Vid jetzt endgültig abgeschaltet..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.